Sachverständiger für barrierefreies Planen und Bauen Gutachter für barrierefreies Bauen Konzepte - Planungen - Gutachten
Sachverständiger für barrierefreies Planen und Bauen Gutachter für barrierefreies  Bauen Konzepte  -   Planungen  -   Gutachten

AAL by CRESTRON

Am Beispiel des Herstellers Crestron möchte ich zeigen, dass wir für die AAL-Anforderungen zum Großteil auf bereits vorhandene und bewährte Geräte und Technologien, die am Markt seit vielen Jahren im Einsatz sind, nutzen können.

 

Crestron Electronics Inc. ist ein US-amerikanisches Unternehmen mit Hauptsitz in Rockleigh (USA)existiert seit über 45 Jahren und hat mittlerweile mehr als 3.000 Mitarbeiter in 90 Niederlassungen weltweit. Crestron Produkte sind fast ausschließlich Eigenentwicklungen, die in den USA konzipiert und hergestellt werden. Die Marktführer-Position wird durch den hohen Qualitätsstandard und die kontinuierliche Weiterentwicklung der Produkte zum komplexen Gebäudesteuerungs- und Visualisierungssystem definiert.

 

Seit Jahrzehnten kommen die Produkte in unterschiedlichsten Anwendungen zum Einsatz; seit vielen Jahren im hochwertigen Wohnhausbereich, heute gerne „SmartHome“ genannt. Die Verwendung der vorhandenen und bewährten Produkte für die Anwendung in AAL-Systemen hat einen großen Vorteil: es müssen keine „Versuche“ bei der Installation gemacht werden, sondern es kann auf zuverlässige Geräte zugegriffen werden. Dies ist aus Sicht der Betriebssicherheit wichtig, jedoch auch auf der Kostenseite ein großer Vorteil, wenn handelsübliche Komponenten eingesetzt werden können.

 

Vorteile durch

- Nutzung vorhandener und bewährter Komponenten

- langjähriges Know-how bei Smart-Home

- sehr hoher Grad an Automation (das Haus weiß wie es sich standardmäßig zu verhalten hat)

- Verbindung von Haus-, Sicherheits-, Informations- und Kommunikationstechnik auf einer Plattform und Bedienmedium

- Berücksichtigung der spezifischen kognitiven und körperlichen Einschränkungen der Nutzer

 

Mögliche Anwendungen sind:

- Steuerung und Visualisierung der gesamten Gebäudetechnik

- Einheitliche Bedienung der gesamten Technik im Wohnhaus

- Kabellose Bild- und Tonübertragung von uns zur Türsprechstelle über Funk-Touchpanel

- Home-Entertainment

 

Mögliche Unterstützung der Bewohner durch:

- Anbindung / Alarmierung von Pflege- / Wachdienst

- Intelligente Haustechnik

- Hausautomation

- Multimedia AV- und Kommunikationstechnik

- Pflegeunterstützung durch medizintechnische Produkte

- Telemonitoring / Telemedizin

- Energiemanagement und –berichte

 

Die Bedienung

der gesamten Steuerungsanlage erfolgt über automatische Aktoren wie Bewegungsmelder, Schalter/Taster oder frei programmierbare Touchpanel mit graphischer Oberfläche. Ergänzend zu der haptischen Bedienung durch Tastendruck kann die Bedienung auch über Spracherkennung erfolgen, was bei entsprechender Behinderung die notwendige zweite Bedienmöglichkeit erschließt.

Die Bediengeräte gibt es grundsätzlich in kabelgebundener und kabelloser Ausführung zur Kommunikation über Draht oder Funk.

Beispiele für graphische Benutzeroberflächen von Bediengeräten habe ich in der Rubrik "Benutzeroberflächen" im linken Menü dieser Seite hinterlegt.

 

Broschüre AAL by CRESTRON

Broschüre mit Beispielen welche technischen Möglichkeiten vorhanden sind das eigene Wohnumfeld zum Einen zu automatisieren, und zum Anderen eine Vielzahl verschiedenster Eingabe-. und Bedienmöglichkeiten zu bieten.

 

Mein planerischer Ansatz bei der Hausautomation ist, dass meine Haussteuerung meinen Alltag kennt und die standardmäßigen Einstellung automatisch - z.B. wiitterungsabhängig etc. - alle notwendigen Einstellungen vornimmt.

Nur für den Fall, dass ich etwas verändern möchte, muss ich überhaupt erst mit der Steuerung in Kommunikation treten.

Einfaches Beispiel ist die tageslichtabhängige Raumbeleuchtung. Die gewünschte Helligkeit im Raum wird definiert und im Automatikmodus wird diese in Abhängigkeit der einfallenden Außenlichts stufenlos geregelt. Natürlich weiß die Steuerung über Präsenzmelder in welchem Raum ich mich befinde, und somit auch nur in diesem Raum überhaupt eine künstliche Beleuchtung notwendig ist.

 

Broschüre AAL by CRESTRON
AAL_Broschuere_web.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]

letzte Aktualisierung:

07.07.2019

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ralph Ziemann

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.