Sachverständiger für barrierefreies Planen und Bauen Gutachter für barrierefreies Bauen Konzepte - Planungen - Gutachten
Sachverständiger für barrierefreies Planen und Bauen Gutachter für barrierefreies  Bauen Konzepte  -   Planungen  -   Gutachten

Meine Dienstleistungen

Betreuung während der gesamten Planungs-, Bau- und Nutzungsphase

 

Als Planer mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Haustechnik, sowie mehr als 25 Jahre in Hausautomation und Gebäude-steuerung, stehe ich Ihnen bei Planung und Realisierung ihres Bauvorhabens gerne beratend zur Seite.

 

Meine Tätigkeitsfelder sind hauptsächlich:

 

Bedarfsanalyse


unter Einbeziehung der individuellen Bedürfnisse des Nutzers und Klärung der Anwendung und der individuellen Wünsche der Bewohner oder Investoren, mit Fragen wie

- Definition der Nutzer oder Nutzergruppen

- Weitgehende Automation ohne manuelle Bedienung

- Bedienungskonzept für manuellen Eingriff (Tasten, Touchpanel…)

- Externer Zugriff via Mobiltelefon o.ä.

- Einbindung von externen Anlagen und Geräten, wie Alarmierung im Notfall automatisch und/oder manuell

- Automatisiertes Erkennen eines Notfalls

- Wählgerät für Informationsanruf und Notfallmeldung

- Sicherheitsrelevanter Systeme wie Einbruch- / Brandmeldeanlage

- Tageslichtnachführung und Präsenzmelder für bedarfsgerechte     Beleuchtung und somit Energieeinsparung

- Heizung/Lüftung für gesundes Raumklima

- Audio-Video-System / Multiroomanwendung

- Behinderungsrelevante medizintechnische Geräte

- Anbindung externer Dienstleister wie Haus- oder Sozialdienst, Fahrdienst, Einkaufservice …

- Ausarbeitung des Alarmierungskonzeptes

 

 

Konzeptionierung und Kostenschätzung [1]

 

Konzepte für

- bauliche

- technische

- organisatorische

Lösungen einschließlich der Entwurfs- und Systemzeichnungen für Grundrisse und Steuerungsanlagen.

 

Anhand der Entwurfs- oder Bauplänen erfolgt die Umsetzung der Ergebnisse der Bedarfsanalyse. In der Entwurfsphase werden Skizzen für die Darstellung der Lösungsidee erstellt, die einzelnen Geräte grob beschrieben und die Kostenschätzung erstellt. Diese Ergebnisse werden wieder mit dem Kunden besprochen und ggfs. angepasst.

 

Planung

 

Nach Freigabe der Konzeptionierung erfolgt die detailierte Planung

 

- Aufmaß des Bestandes

- Grundrissplanung unter Berücksichtigung der Bewegungsflächen

- Kostenschätzung nach DIN276

 

 

Baugesuch und Werkplanung [1]

 

- Erstellung des vollständigen Baugesuchs sowie Einreichung an die Baugenehmigungsbehörde.

 

- Angebotseinholung, Beauftragung und Abnahme

 

- Auf Basis der Planung werden die Arbeiten ausgeschreiben oder zur Angebotserstellung an entsprechende Fachfirmen weitergeleitet

 

- Preisspiegel und Empfehlungen.

 

- Realisierungsphase bis zur Abnahme und Rechnungsprüfung

 

- Prüfung und Begutachung vorliegender Planungen und Entwürfe auf die Anforderungen zur Barrierefreiheit

 

- Privatrechtliches Gutachten über die barrierefreien Eigenschaften und Nutzbarkeit einer Immobilie z.B. für Bewertung bei Verkauf oder Kauf.

 

 


[1] Teilweise in Kooperation mit Architekturbüro

 

letzte Aktualisierung:

22.09.2019

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ralph Ziemann

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.